Junge Liberale stellen sich neu auf!

Oft wird dem politischen Liberalismus nachgesagt, dass er keine rosige Zukunft vor sich habe.
Der Enthusiasmus für die liberale Sache sei nur noch geringfügig existent und die jungen
Leute interessieren sich sowieso kaum noch für Politik, wenn überhaupt nur bei den Grünen
oder Linken. Das Gegenteil beweist die aktuelle Kreismitgliederversammlung der Jungen
Liberalen Rheingau-Taunus. Über zwanzig Teilnehmer, vorwiegend im jugendlichen Alter,
versammelten sich am vergangenen Freitag in der kleinen Kreisgeschässtelle der FDP in
Bad Schwalbach. Der Saal platzte fast aus allen Nähten und mit Begeisterung wurde vom
externen Sitzungsleiter Calvin Nixon festgestellt, wie wichtig den jungen Leuten doch liberale
Themen seien. Nach der Aufnahme von diversen neuen Mitgliedern und der Vorstellung des
Rechenschaftsberichtes, wählten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in einem
langwierigen demokratischen Prozess einen neuen Vorstand. Der neue Kreisvorsitzende der
Julis Marius Schäfer setzte sich gegen seinen Amtsvorgänger Marek Kortus durch und durfte
die Glückwünsche seiner Mitstreiter entgegennehmen. Als seine Stellvertreter wurden
Tristan Wolf (Programmatik), Tim Dornbach (Organisation), Jan Krollmann (Finanzen) und
Johannes Lahr (Presse) bestimmt. Beisitzer des neuen Vorstandes sind Marek Kortus,
Antonia Hartmann, Leo Maurer, Robin Lagaly, Nicolas Knaut und Max Meusel. In Zukunft
wollen die Jungen Liberalen aktiver an Veranstaltungen mitwirken, innovative Anträge
einbringen und ihren Onlineauftritt ausweiten. Dabei soll der FDP, für die die Jungen
Liberalen besonders im Wahlkampf essenziell sind, kritisch-konstruktiv entgegengetreten
werden.